Häufige Fragen zum Thema Seidenbettwäsche

Durch ihre einzigartige Struktur schmiegt sich die Seidendecke optimal an ihren Körper an. Im Gegensatz zur herkömmlichen Steppdecke können so keine Kältezonen entstehen. Durch die dichte Struktur der Seide hält die Decke im Winter wohlig warm und wirkt bei Hitze als natürliche Klimaanlage. Sie können ihre Ganzjahresdecke also wirklich problemlos das ganze Jahr nutzen.
Vor dem ersten Gebrauch sollten Sie die Decke gut lüften und wiederholt ausschütteln. Seidenfasern haben eine gute Selbstreinigungsfunktion und es genügt, Decke und Kissen regelmäßig gut aufzuschütteln. Sollte es zu punktuellen Verschmutzungen kommen, können Sie die Seidenbettwäsche vorsichtig von Hand waschen. Wenn Sie die Bettwaren reinigen möchten, so lesen Sie bitte die Anleitung unter dem Punkt Pflegehinweise durch.
Die glatte Struktur der Seide verhindert, dass sich Staub oder Hautpartikel absetzten. Sollten Sie also gegen Hausstaub oder Blütenstaub allergisch sein, schützt die Seide sie. Außerdem haben japanische Wissenschaftler herausgefunden, dass Seide natürliche Abwehrsubstanzen beinhaltet, die sich gegen Milben, Pilze und Bakterien richtet. Seide ist dadurch eine nahezu Mikroorganismen freie Zone.
Unsere Seidenbettdecken bieten wir mit unterschiedlichen Füllgewichten an. Die Temperatur in Ihrem Schlafzimmer ist ausschlaggebend für die Seidendichte. Bei eher niedrigen Temperaturen bis zu 15°C empfiehlt sich ein Füllgewicht um die 1500g (Winterdecke), bei wärmeren Temperaturen empfehlen wir ein Füllgewicht von 950g (Ganzjahresdecke) oder sogar nur 540g (Sommerdecke).
Die Standardgröße in Deutschland ist 135x200cm. Die Übergröße 155x220cm. Wir fertigen die Bettdecken mit einem kleinen Aufpreis auch gerne in Spezialgrößen an. Wir fertigen die Bettdecken in weiteren Größe an. Sollte die gewünschte Größe nicht gelistet sein, so fragen Sie diese gerne an. Wir können alle Größen produzieren lassen.
Bei unseren Maulbeerseiden Bettwäschen Kollektion unterscheiden wir zwischen Classic und Atelier. Classic bedeutet uni Farbtöne und naturweiß gestreift. Hinter Atelier verbergen sich am Stück und im Garn gefärbter Designs. Im Garn gefärbt bedeutet, dass jedes Garn zunächst eingefärbt und dann verwebt wird. Hierdurch entsteht eine wunderschöne hoch-tief-Struktur und Ihr Design lebt. Das Design changiert je nachdem von welchen Blickwinkel Sie darauf schauen. Ein echtes Highlight! Diese sind natürlich deutlich aufwendiger in der Herstellung und auf Grund dessen entstehen die Preisdifferenzen.
Maulbeerseide hat das beste Feuchtigkeitsaufnahmevermögen von allen Naturfasern. Seide ist eine Eiweißfaser, die ähnlich aufgebaut ist wie die menschliche Haut. Sie nimmt Feuchtigkeit optimal auf ohne sich nass anzufühlen. Das ist besonders vorteilhaft, wenn Sie leicht schwitzen. Durch die Feuchtigkeitsaufnahme wird auch verhindert, dass sich ein Schweißfilm auf der Haut bildet, der durch die Verdunstungskälte eine Erkältung auslösen kann. Sehr interessant ist dieses Thema auch für Frauen in den Wechseljahren. Die Temperaturschwankungen kann Seide optimal ausgleichen. In der Regel benötigen Sie keine extra leichte Sommerdecke, eine Ganzjahresdecke reicht für alle Jahreszeiten aus.