Allergiker

Warum ist Maulbeerseide so hautverträglich? 

Dadurch, dass Maulbeerseidenfäden so lang sind, gibt es kaum herausstehende Faserenden, die die Haut reizen könnten. Der molekulare Aufbau der Seide trägt ebenfalls zur Hautverträglichkeit bei. Seidenfasern bestehen aus Eiweiß und sind der Struktur der menschlichen Haut sehr ähnlich. 70-80% des Fadens bestehen aus Fibroin. Das Fibroin ist von einer gummiartigen Schutzschicht aus Sericin umgeben.

Bei der Herstellung werden die Seidenfasern in heißem Seifenwasser gewaschen, um die Sericin-Schicht, den sogenannten Seidenbast, zu lösen. Je mehr die Fasern „entbastet“ sind, desto mehr glänzen sie. Aber auch in den fertigen Seidenprodukten befindet sich noch Sericin und dieses Protein ist so hautfreundlich, dass es auch gerne in der Kosmetik, z.B. beim Anti-Aging, verwendet wird.

Für Menschen mit Neurodermitis gibt es ungefärbte Spezialseide, die frei von Sericin ist. Das Fibroin ist besonders für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet. Die Fasern sind staubabweisend, selbstreinigend und haben eine natürliche Abwehrsubstanz, die Milben, Pilze und Bakterien fernhält. Auch bei Tierhaarallergie können Sie sich auf den Schutz der Seide verlassen.

Die natürlichen Seidenfasern geben im Laufe der Zeit ihre Proteine an die Haut ab. Sowohl Sericin als auch Fibroin werden gerne in der Kosmetik verwendet. Die Seide fühlt sich also nicht nur angenehm weich an, sondern macht auch ihre Haut seidig zart.

Warum wird Allergikern Maulbeerseide empfohlen? 

Maulbeerseide ist um ein Vielfaches dünner als unser eigenes Haar und dabei viel strapazierfähiger. Maulbeerseide kann so dicht gewebt werden, dass keine Körperschupper oder Hautsalze hindurchfallen. Die Oberfläche ist so glatt, dass keine Partikel oder Pollen daran haften bleiben. 

Auch für Tierhaarallergiker, die Tiere zu Hause haben, gibt es kaum etwas besseres. Die kleinen Racker machen die Seide auch nicht kaputt, da diese so widerstandsfähig ist. Zudem gehen die meisten Hunde und Katzen ganz behutsam mit Seide um, da sie die glatte Struktur nicht gewohnt sind.